Pflege und Instandstellung von Filmgeräten


Guten Tag!


Sie finden bei mir fachlichen Rat neben fachmännischer Tat und die ist Service an Kamera, Projektor, Betrachter, Klebepresse und Zubehör.

Kein Super-8, kein Single-8, keine Umbauten zu Super-16, keine Elektronik. Lesen Sie bitte die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Seite Downloads.



Geschäfts- und Korrespondenzzeiten: Montag bis Freitag, 8‒12 und 13‒17 Uhr
 
Heures de travail et de correspondence: lundi à vendredi de 8 à 12 et de 13 à 17

Business and correspondence hours: Monday through Friday, 8 a. m. to noon, 1 to 5 p. m. 

Mechanik

Mit Kurbel getriebene und Federwerkkameras sind weiterhin in Gebrauch. Ich kenne mich gut aus mit verschiedenen Konstruktionen, allen voran die von Paillard-Bolex. Die vielseitige H-Kamera kann sehr gute Resultate liefern, wenn sie fachgerecht gepflegt wird.

Filmo und Eyemo von Bell & Howell gehören zum Besten, was man haben kann. Ein Stützsattel, den ich anbieten möchte, ist in Vorbereitung.


Optik

Anspruchsvoll ist die Mechanik von Irisblenden. Hier sehen Sie die eher schwächlichen Lamellen eines Cinor 25 mm, f/1.5, von der SOM Berthiot. Dieser Siebenlinser ist dem Leitz-Rapid-Hektor optisch ebenbürtig. Man kann das Diaphragma reinigen, richten und wieder leicht gängig machen. In einigen Fällen lohnt es, auf die Blende zu verzichten, um die Optik bei wenig Licht zu nutzen.

Bei einer Federwerk-Filmkamera geht es nicht nur um die Feder, sondern auch um das Getriebe. Hier ist zu sehen, welche Folgen mangelnde Pflege bei einer Paillard-Bolex-H-Kamera haben kann. Zum Glück sind nur die Zahnflanken in Aufzugrichtung beschädigt, im Lauf ist nichts davon zu spüren. Es ist der Zahnkranz der Federbüchse.